Diekmann Rrechtsanwälte

Feldbrunnenstraße 57,   20148 Hamburg   |   +49 (0)40 33 44 36 90

Bis zu 600 € Ausgleichszahlung von TAP!!

Bei Flugverspätung, Flugannullierung oder Beförderungsverweigerung Ihres TAP-Fluges


Sofern Sie einen bestimmten TAP-Flug gebucht und sich rechtzeitig am Check-In eingefunden haben, TAP den Flug aber annulliert oder dieser sich um mehr als drei Stunden verspätet, bedeutet dies für Sie erhebliche Unannehmlichkeiten, da Sie nicht nur am Flughafen festsitzen, sondern unter Umständen zu einem wichtigen Geschäftstermin oder einem Familienfest nicht rechtzeitig erscheinen oder Ihren Urlaub nicht rechtzeitig antreten können.

Die EU-Verordnung über Fluggastrechte (Nr. 261/2004) sieht für diese Fälle eine sog. Ausgleichszahlung vor, die Ihnen die Fluggesellschaft als pauschalen Schadensersatz zahlen muss. Diese Pflicht setzen die Fluggesellschaften erfahrungsgemäß nicht oder nur sehr zögerlich um. Ohne gerichtliches Verfahren ist es nahezu unmöglich, die Ansprüche gegen TAP durchzusetzen.

Wir helfen Ihnen, Ihr gutes Recht gerichtlich einzufordern und können Sie unterstützen, unabhängig davon, wo Sie wohnen - im Erfolgsfall völlig kostenfrei!

Haben Sie weitere Fragen?

Wenn Sie weitere Fragen haben, schauen Sie bitte zunächst auf unserer FAQ-Seite nach. Dort haben wir die Antworten auf die häufigsten Fragen zusammengestellt.

Moritz Diekmann

Rechtsanwalt
Zum Profil

Hannah Deussen

Rechtsanwältin
Zum Profil

Nadine Lohmann

Sekretariat

Yasmina Debili

Sekretariat

Juliane Dobberstein

Sekretariat

Falls Sie uns eine Anfrage senden möchten, verwenden Sie bitte das Kontaktformular auf dieser Seite. Gerne können Sie uns auch eine Email an info@diekmann-rechtsanwaelte.de schicken.

Für die Erstberatung entstehen Ihnen keine Kosten!

Mit unserem kostenlosen Musterschreiben bis zu 600 Euro Entschädigung bei TAP geltend machen!

Nutzen Sie unseren kostenlosen Mahnschreibengenerator zur Durchsetzung Ihrer Ausgleichsansprüche bei Flugverspätung, Flugannullierung oder Beförderungsverweigerung


Die EU-Verordnung über Fluggastrechte (Nr. 261/2004) sieht bei einer Flugverspätung von mehr als drei Stunden, einer Flugannullierung und bei Nichtbeförderung eine sog. Ausgleichszahlung vor, die Ihnen TAP als pauschalen Schadensersatz zahlen muss. Je nach Entfernung zwischen Start- und Zielflughafen beträgt diese Ausgleichszahlung bis zu 600 € pro Fluggast. Leider zahlt TAP die gesetzlich vorgeschriebenen Entschädigungen nur sehr zögerlich. Ohne ein gerichtliches Verfahren zahlt TAP in den uns bekannten Fällen nicht. Daher muss in den meisten der Fälle Klage erhoben werden.

Vor der Einreichung einer Klage sollte der geschädigte Fluggast TAP aber schriftlich unter Fristsetzung zur Zahlung auffordern, da er ansonsten im Falle eines Anerkenntnisses die Prozesskosten zu tragen hat. Mit Hilfe unseres kostenlosen Musterschreibens können Sie TAP zur Zahlung auffordern. Und mit etwas Glück zahlt TAP bereits auf dieses Schreiben.

Jetzt Mahnschreiben kostenlos generieren!

Um Ihnen die Geltendmachung Ihrer Ausgleichsansprüche gegen Condor zu erleichtern, haben wir einen Mahnschreibengenerator entwickelt, mit dem Sie am Computer oder per Smartphone/Tablett ein Mahnschreiben an Condor generieren und einfach als PDF-Datei herunterladen können. Wenn Sie zu dem Schreiben Fragen haben, können Sie sich gern kostenlos und unverbindlich an uns wenden.

Zum Mahnschreibengenerator

Falls Condor bereits aufgrund des von uns kostenlos zur Verfügung gestellten Musterschreibens zahlt, würden wir uns über einen kurzen Hinweis per Email an info@diekmann-rechtsanwaelte.de oder einen Kommentar auf dieser Seite freuen.

Wenn Sie sich bereits schriftlich an Condor gewandt und diese unter Fristsetzung zur Zahlung aufgefordert haben, ist eine weitere Aufforderung natürlich nicht erforderlich.

Pressespiegel

Empfohlen von Bild
Unser Mahnschreiben-Generator wurde bereits mehrfach von der Bild-Zeitung empfohlen (Ausgaben vom 22.07.2015 und vom 05.08.2016)

Empfohlen von Bild Woche
Unser Mahnschreiben-Generator wurde von der Bild Woche empfohlen (Ausgabe 35 vom 25.08.2016)

Empfohlen von Funkuhr
Unser Mahnschreiben-Generator wurde von der Funkuhr empfohlen (Ausgabe 35 vom 26.08.2016)

ZDF drehscheibe vom 08.08.2016
Unsere Kanzlei und unser Mahnschreiben-Generator wurden am 08.08.2016 vom ZDF im Rahmen des Formats drehscheibe erwähnt.

Bewertung abgeben

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

  1. * Pflichtfeld

Bewertungen anderer Fluggäste

,

Alles bestens und sehr zu empfehlen. Ich hatte zuerst mit dem o.g. Formular versucht, eine Entschädigung bei Air Berlin zu ereichen. Nach dem Fristablauf ohne eine Reaktion wurde Klage erhoben. Die Zahlung seitens Air Berlin erfolgte dann komplett an mich.

,

Bin sehr zufrieden da alles trotzt großen Wiederstandes der Fluggesellschaft geklappt hat . Danke nochmals an die Kanzlei

,

Air Berlin hat für zwei Flüge Ende 2016 Entschädigungen gezahlt. Es hat sich etwas hingezogen und ich musste jeweils nachhaken, aber das generierte Formular war sehr hilfreich. Danke.

,

Also, die Informationen auf der WebSite von RA Diekmann sind fundiert und sehr aktuell. Der vorkonfigurierte Brief professionell und rechtlich gesichert. Die Transavia hat innerhalb von 6 Tagen den kompletten Betrag überwiesen. Danke an Herr Diekmann und das Team, tolle Kanzlei! kann ich nur WEITEREMPFEHLEN ;-)

Von uns geführte Verfahren gegen TAP - Stand 19.03.2017

Flug Nr. Datum Abflughafen Zielflughafen Anspruch Bearbeitungsstatus
TP561 07.08.2013 Hamburg Lissabon 400 € Versäumnisurteil 400 €
TP44 27.04.2014 Porto Alegre München (via LIS) 600 € Versäumnisurteil 600 €
TP542 01.06.2014 Lissabon Düsseldorf 400 € Zahlung 400 €
TP537 08.06.2014 Berlin Lissabon 400 € Klage eingereicht
TP536 26.06.2014 Lissabon Berlin Schönefeld 400 € Versäumnisurteil 400 €
TP567 30.06.2014 Hamburg Sao Paulo 600 € In Bearbeitung
TP22 15.07.2014 Salvador Hamburg 600 € Versäumnisurteil 600 €
TP74 17.07.2014 Rio de Janeiro Lissabon 600 € Klage eingereicht
TP562 17.07.2014 Rio de Janeiro Hamburg (via FRA) 600 € KLage eingereicht
TP253 19.07.2014 Hannover Lissabon 400 € Versäumnisurteil 400 €
TP258 26.07.2014 Bamako (via LIS) Düsseldorf 600 € Versäumnisurteil 600 €
TP78 28.07.2014 Rio de Janeiro Lissabon 600 € Versäumnisurteil 600 €
TP557 13.09.2014 München Lissabon 400 € Versäumnisurteil 400 €
TP561 14.09.2014 Hamburg Faro (via LIS) 400 € Versäumnisurteil 400 €
TP566 24.09.2014 Lissabon Hamburg 400 € Versäumnisurteil 400 €
TP567 25.09.2014 Hamburg Lissabon 400 € Versäumnisurteil 400 €
TP564 07.01.2015 Lissabon Hamburg 400 € Versäumnisurteil 400 €
TP566 12.04.2015 Lissabon Hamburg 400 € Versäumnisurteil 400 €
TP536 16.02.2016 Lissabon Berlin 400 € In Bearbeitung
TP228 15.01.2016 Miami Lissabon 600 € Klage eingereicht
TP569 14.03.2016 Hamburg Lissabon 400 € Klage eingereicht
TP1670 31.03.2016 Funchal Hamburg (via LIS) 250 € Versäumnisurteil 250 €
TP567 20.08.2016 Hamburg Lissabon 400 € Klage eingereicht
TP553 06.01.2017 München Lissabon 400 € Klage eingereicht

Anspruch kostenlos prüfen lassen

Gerne bieten wir Ihnen an, Ihren Anspruch auf eine Ausgleichszahlung gegen Ihre Fluggesellschaft kostenlos zu prüfen.

Wenn wir auch für Sie gegen eine Fluggesellschaft einen Entschädigungsanspruch geltend machen sollen, freuen wir uns über Ihre unverbindliche Kontaktaufnahme mittels des nachstehenden Formulars, per Telefon oder per Email an info@diekmann-rechtsanwaelte.de.

Für die Erstberatung entstehen Ihnen keine Kosten!

Durch das Absenden der Daten wird kein Mandatsverhältnis begründet.


Ihre über das Kontaktformular eingegebenen Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übermittelt.

Bei Fragen zum Kontaktformular helfen wir Ihnen gern!

Fluggastdaten

Fluggastdaten
Ihre Flugdaten
Grund für die Ausgleichszahlung
Ihre Reisezeiten
Ihre Kontaktdaten
Zahl der Mitreisenden
Mahnung an Fluggesellschaft?
Rechtsschutzversicherung (RSV)?
Dokumente hochladen
weitere Angaben

*Pflichtfelder

Entschädigung sofort und ohne Risiko?

Wenn Sie Ihre Entschädigung lieber sofort erhalten möchten, ohne auf die Reaktion auf Ihr Mahnschreiben an die Fluggesellschaft oder den Ausgang eines Gerichtsverfahrens zu warten, empfehlen wir Ihnen, sich an EUFlight zu wenden.

Bei EUFlight müssen Sie lediglich Ihre Flugdaten eingeben und erhalten dann eine Vereinbarung über den Kauf Ihrer Forderung gegen die Fluggesellschaft welche Sie nur noch unterschreiben und zusammen mit Ihren Reiseunterlagen an EUFlight schicken müssen. Sofern EUFlight Ihre Unterlagen akzeptiert, bekommen Sie einen erheblichen Teil Ihrer Forderung innerhalb von 24 Stunden ausgezahlt. EUFlight wird als einziger Sofortentschädiger vom Verbrauchermagazin Finanztip empfohlen.

Zu EUFlight

LISTE DER ADRESSEN ALLER FLUGGESELLSCHAFTEN

Natürlich können Sie unser Musterschreiben auch für die Geltendmachung Ihrer Entschädigung gegen eine beliebige andere Fluggesellschaft geltend machen.

Um Ihnen die Suche nach der Anschrift der einzelnen Fluggesellschaft zu erleichtern, haben wir alle Fluggesellschaften, die aus Europa starten, recherchiert und in einer Excel-Liste zusammengestellt. Für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben übernehmen wir keine Gewähr. Die Liste hat einen Stand 15.01.2015.

Die Liste genießt urheberrechtlichen Schutz und darf ohne unsere Zustimmung nicht veröffentlicht, vervielfältigt und/oder verbreitet werden.

Falls Sie feststellen sollten, dass einzelne Daten in der Liste nicht mehr aktuell sind, würden wir uns über einen Hinweis freuen.

Download Adressliste der Fluggesellschaften

Berechnung der Höhe des Ausgleichsanspruchs

Die Höhe des Ausgleichsanspruchs ergibt sich aus Art. 7 der Fluggastrecht-Verordnung und beträgt je nach Entfernung zwischen Abflughafen und Zielflughafen pro Person:

  1. 250 EUR bei einer Flugstrecke bis zu 1500 km
  2. 400 EUR bei einer Flugstrecke über 1500 km bis zu 3500 km
  3. 600 EUR bei einer Flugstrecke von mehr als 3500 km, wenn Start oder Ziel nicht in der EU liegen

Die Entfernung zwischen Ihrem Abflughafen und Ihrem Zielflughafen können Sie ganz einfach mit Hilfe des Entfernungsrechners unter luftlinie.org berechnen.

Sofern Ihnen die Fluggesellschaft einen Alternativflug zur anderweitigen Beförderung angeboten hat,  kann sich die Höhe Ihres Ausgleichsanspruchs um 50 % verringern. Hierbei ist entscheidend, inwieweit die ursprüngliche Ankunftszeit von der des Alternativflugs abweicht. Eine Verringerung um 50% ist bei Nr. 1 nur bis zu einer Abweichung von zwei Stunden, bei Nr. 2/3 bis zu drei Stunden und bei Nr. 4. bis zu vier Stunden möglich.