Diekmann Rechtsanwälte

Feldbrunnenstraße 57,   20148 Hamburg   |   +49 (0)40 33 44 36 90

Meistgelesen

Urheberrecht
20.02.2018

Urheberrecht bei Social Media - Worauf Sie beim Posten, Liken und Teilen achten sollten

Die sozialen Netzwerke spielen mittlerweile einer große Bedeutung im Alltag vieler Menschen. Sie Liken, Posten und Teilen in sämtlichen Situationen und gehen dabei häufig sehr unbedacht mit den Gefahren um, welche auf Facebook,...

Durch das Urheberrecht wird zunächst die juristische Beziehung zwischen dem Schöpfer und seinem Werk geregelt. Übergeordnetes Ziel ist es, das Werk zu schützen und dem Urheber eine angemessene finanzielle Vergütung für die Nutzung seiner Schöpfung sicherzustellen. Diese Vorschriften gelten nicht nur im realen sondern auch im digitalen Leben. Daher sichert das Gesetz jedem Urheber verschiedene...
Arzneimittelrecht
29.05.2016

Lieferantenmanagement in der Pharmaindustrie

GMP-konformes und rechtssicheres Outsourcing entlang der Supply Chain. Veröffentlicht in pharmind Nr. 03 S. 356 (2016)

Outsourcing ist für die meisten Pharmaunternehmen heutzutage nicht mehr wegzudenken. Mit zunehmender Globalisierung sowie steigender Konkurrenz entsteht der Zwang, die Kosten im operativen Geschäft zu senken, Lieferengpässe zu vermeiden sowie neue Technologien in das eigene Produktportfolio zu integrieren. Die Abgabe von Leistungen oder Kompetenzen birgt aber nicht nur Vorteile. Potenzielle...
Lebensmittelrecht
13.05.2016

Ursprungsland pflanzlicher Erzeugnisse ist nach der LMIV das Land der Ernte

„Deutsche“ Champignons dürfen auch in den Niederlanden großgezogen worden sein

„Made in Germany“ steht immer noch für eine bestimmte, und zwar hohe, Wertigkeit im Markt. Auf der Grundlage des UWG kann diese Aussage verwendet werden, wenn das Produkt auch nicht-deutsche Elemente – sei es inhaltlicher, gesellschaftsrechtlicher oder herstellungstechnischer Art – enthält. So kann bspw. ein von einem in Deutschland ansässigen Tochterunternehmen eines amerikanischen...
Lebensmittelrecht
09.02.2016

Transatlantisches Freihandelsabkommen - TTIP und die Lebensmittelstandards

Durch TTIP würde zwischen der EU und den USA der größte Wirtschaftsraum entstehen. Warum ist die Kritik so groß?

Seit nunmehr mehr als 2 Jahren begleiten uns Berichte zum „TTIP“, der Transatlantic Trade and Investment Partnership, meist in polarisierender Form. Es scheint dabei kein „Mittelmaß“, sondern vielmehr zwei Fronten zu geben: auf der einen Seite die Vorantreiber - überwiegend aus den Reihen der Politik, auf der anderen Seite die Gegner - überwiegend aus den Reihen der Verbraucher- und...
Arzneimittelrecht
29.01.2016

Lohnherstellung - Einfluss der QP auf die Vertragsverhandlungen

Veröffentlicht in pharmind Nr. 04, S. 509 (2015)

Im Rahmen der Entwicklung und Verhandlung eines Vertrages sollte stets die Frage gestellt werden, welche Personen hierbei heranzuziehen sind. Zwar scheinen kaufmännische und juristische Aspekte klare Zuständigkeiten und Ansprechpartner aufzuzeigen. Vergessen werden dürfen jedoch gerade nicht die Personen, die den Vertrag mit Leben füllen und ausführen sowie nicht zuletzt die Konformität des...
Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10