Feldbrunnenstraße 57,   20148 Hamburg   |   +49 (0)40 33 44 36 90

Mitte April verteilte das Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zum ersten Mal Zuschläge an private Unternehmen für den Anbau von Cannabis für medizinische Zwecke. Dadurch kann nun der Anbau unter deutschem Qualitätsstandard der betäubungs- und arzneimittelrechtlichen Vorgaben beginnen. Im Jahr 2020 kann die erste Ernte erwartet werden.

In Zukunft wird der...

Auswirkungen auf Lebensmittel und kosmetischen Mitteln auf Cannabisbasis

Innerhalb der WHO ist ein Prozess angestoßen worden, der zur Neubewertung der Verkehrsfähigkeit von Cannabis und cannabisähnlichen Stoffe auf Grundlage des Einheitsübereinkommens über Suchtstoffe von 1961 (BGBl. 1973 II S. 1354) führen könnte. Das Einheitsabkommen (engl. Single Convention on Narcotic Drugs) ist ein multilateraler völkerrechtlicher Vertrag mit dem Ziel, die...